Notfall- und Krisenmanagement ist ein wesentlicher Bestandteil zur Erhöhung der Risikotragfähigkeit von Unternehmen oder Organisationen. Es stellt für den Anlassfall ausgebildete Menschen, vorbereitete Prozesse, einsatztaugliche Werkzeuge und nutzbare Handlungsoptionen sicher.

Im Rahmen der Entwicklung oder Anpassung bestehender Systeme werden im ganzheitlichen Ansatz folgende Themenblöcke bearbeitet.

- Überprüfung bestehender Konzepte und Systeme
- Risikopotenzialanalyse
- Unternehmensbezogene Definition relevanter Begriffe
- Erarbeitung der Struktur des Krisenteams mit angeschlossenen Komponenten
- Festlegen von Rollen und Verantwortlichkeiten
- Identifizierung von Schnittstellen
- Festlegen der Prozesse
- Erarbeitung von Notfall- und Krisenhandbüchern
- Entwicklung von Musterszenarien in Checklistenform
- Durchführung von Szenariotrainings
- Unterstützung im Anlassfall durch Go-Teams